Autor Thema: freiewelt.net - Die Reinheit des Blutes und der Rassismus der Geimpften  (Gelesen 425 mal)

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/die-reinheit-des-blutes-und-der-rassismus-der-geimpften-10085952/
##

Es ist bei Impfungen in aller Regel so, dass ein Teil der Menschen ungeimpft bleibt, das ist kein Problem.

Zitat: "Die Impfung ist der Versuch, eine Gemeinschaft der Geimpften zu schaffen. Die aber ist zunächst einmal mystisch und irrational; eine Gemeinschaft, die sich auf ihr Blut und schließlich auf ihren Boden beruft."

Das ist wohl völlig überzogen. Ich habe mich impfen lassen (AstraZeneca, Moderna) und interessiere mich für den Impfstatus meiner Umgebung nicht. Es ist lediglich manchmal Teil des Small Talks. Ob geimpft oder nicht geimpft, ich treffe meiner Freunde unabhängig vom Impfstatus. Das überlasse ich jedem selbst.

Zitat: "Und ganz nebenbei gebiert sie alles, was zum mystischen Rassismus des Blutes gehörte; es findet sich im Impfstaat schlussendlich wieder."

Manche Worte, die politische Kampfbegriffe sind, nutze ich nicht. Mich freut es immer, wenn im AfD-Umfeld sachlich diskutiert wird. Die politischen Kampfbegriffe der linken Szene führen zu oft in unsachliche Diskussionen.