Antworten

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Hauptstadt von England, letzter Buchstabe doppelt:
((999 geteilt durch 3) plus 100000) - 1:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 17.07.2020 - 13:53 »

Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Ich halte mich gerne an die Vorgaben zum Schutz vor einer Ansteckung. Sie verursachen mir keinen nennenswerten Aufwand.

Zitat: "Aber die Beschränkungen müssen verhältnismäßig sein. Daher sind angestrebter Nutzen und erkennbarer Schaden gegeneinander abzuwägen."

Der Nutzen ist hoch, wenn ich mit der tragischen Entwicklungen in anderen Staaten vergleiche, die die Epidemie nicht so konsequent bekämpfen.

Z. B.
Deutschland: 109 Corona-Tote pro Million Einwohner, mit gestern nur 4 Toten an einem Tag.
USA: 422 Corona-Tote pro Million Einwohner, mit gestern 924 Toten an einem Tag.
Autor: Datko
« am: 16.07.2020 - 14:59 »

Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/die-unverhaeltnismaessigen-freiheitsbeschraenkungen-10081848/
##
Ich bin für die getroffenen Maßnahmen dankbar!

Viele Länder haben die Pandemie auf die leichte Schulter genommen.

Zum Vergleich, nach aktuellen Informationen:

Deutschland: 9.144 Corona-Tote, 83 Millionen Einwohner
Spanien: 28.413 Corona-Tote, 47 Millionen Einwohner
Großbritannien: 45.053 Corona-Tote, 67 Millionen Einwohner