Autor Thema: freiewelt.net Katholische Kirche: Die ruinoese Rhetorik der synodalen Auslegung  (Gelesen 802 mal)

Joachim Datko

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1519
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/katholische-kirche-die-ruinoese-rhetorik-der-synodalen-auslegung-10092520/
##

Es gibt keinen Gott, es gibt keine Götter!

Zitat: "Natürlich muss es auch ein aufrichtiges Bemühen sein, Gottes Offenbarung zu verstehen und ihr vollständig treu zu sein."

Götter können nichts offenbaren, da es keine Götter gibt. Es gibt nur Vorstellungen von Göttern.

Alle heiligen Bücher, egal welcher Religion, sind von Menschen geschrieben worden, die ihre eigenen Vorstellungen niedergeschrieben haben.