Autor Thema: freiewelt.net - Der Piks  (Gelesen 2019 mal)

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
freiewelt.net - Der Piks
« am: 28.08.2021 - 17:17 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/der-piks-10086097/
##

Der eigene Schutz durch die Impfung war für mich ein sehr konkreter Grund, mich impfen zu lassen. Im Alter von 70+ war mir das sehr wichtig!

Zitat: "Immer drängender, fordernder, unnachsichtiger wird die Impfung gegen das Neue Coronavirus gepredigt. Die Begründung ist nur vage medizinisch („eigener Schutz und Schutz Anderer“) [...]"

Epidemien sind nichts Neues. Wir haben in Europa viele Mediziner, die sich mit der wirksamen Bekämpfung von ansteckenden Krankheiten verdient gemacht haben.

Z. B.: Paul Ehrlich, 1854-1915;
Für die Begründung der Immunologie erhielt er 1908 zusammen mit Ilja Iljitsch Mechnikow den Nobelpreis.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/05/Paul_Ehrlich_1915.jpg/330px-Paul_Ehrlich_1915.jpg

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: freiewelt.net - Der Piks
« Antwort #1 am: 31.08.2021 - 11:03 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Ich vertraue den Wissenschaften!

Zu Adorján Kovács 22:49
"Ich habe auch nicht das Impfen an sich, sondern seine infantile Verharmlosung angeprangert."

Wegen der hohen Anzahl der Impfungen und der Registrierung von bekannt gewordenen Nebenwirkungen kann man davon ausgehen, dass schwere Impfnebenwirkungen statistisch erkannt werden. Die aktuellen Zahlen zeigen relativ wenige ernste Impfnebenwirkungen.

Das Paul-Ehrlich-Institut informiert über bekannt gewordene Nebenwirkungen und reagiert bei Häufungen mit Empfehlungen.

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: freiewelt.net - Der Piks
« Antwort #2 am: 01.09.2021 - 13:16 »
Weltweit milliardenfache Corona-Impfungen und deren Ergebnisse führen zu einer breiten Basis an Erfahrungen mit der Impfung.

Zu Adorján Kovács 12:55
Zitat: "Joachim Datko 31.08.2021 - 11:00
Ich kann Ihnen aus der Praxis versichern, dass nur ein Bruchteil der Nebenwirkungen erkannt und/oder gemeldet wird."

Wir haben jetzt schon über viele Monate weltweit Erfahrung mit den Impfstoffen und deren Nebenwirkungen.

Leichte Nebenwirkungen sind durchaus häufig, die gab es auch in meinem Bekanntenkreis.

Sobald schwere Nebenwirkungen festgestellt werden, reagieren die zuständigen wissenschaftlichen Institute, in Deutschland das Robert Koch-Institut und das Paul-Ehrlich-Institut, mit Warnungen und ändern eventuell Impfempfehlungen.

So eine breite Beobachtungsbasis und schnelle Reaktion hat es wohl bisher bei Impfstoffen noch nicht gegeben. Selbst Einzelfälle führen zu weiteren Untersuchungen. Dabei wird schnell bekannt, ob es weltweit noch ähnliche Vorkommnisse gibt.

Früher hat man mit einer wesentlich kleineren Basis Rückschlüsse ziehen müssen.

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: freiewelt.net - Der Piks
« Antwort #3 am: 02.09.2021 - 17:42 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
##

Es gibt für niemanden ein Zurück!

Zu Adorján Kovács 19:03 Zitat: "Psychologisch ist es natürlich zu erwarten, dass Geimpfte ihre (mglw. fatale) Entscheidung mit Zähnen und Klauen verteidigen. Es gibt nämlich kein Zurück; [...]".

Egal, was wir machen, es gibt in der Zeit kein Zurück. Die Zeit schreitet fort.

Falls jemand an Corona schwer erkrankt, kann er weder der vorherigen Ansteckung aus dem Weg gehen, noch durch eine vorherige Schutzmaßnahme die Ansteckung vermeiden.

Ich wünsche uns allen, dass wir ein gutes Leben haben, egal ob geimpft oder ungeimpft.

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: freiewelt.net - Der Piks
« Antwort #4 am: 05.09.2021 - 18:23 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
##

Früher war man Pandemien weitgehend hilflos ausgeliefert! Man denke z. B. an die Pest!

Zu Mino Cair 14:11
Zitat:"Der Schlaf der Vernunft gebiert Pandemien.
Ohne PCR-Tests würden wir von Corona gar nichts mitbekommen und die wenigen echten Fälle für eine saisonale Grippe halten."

Der naturwissenschaftliche Fortschritt lässt uns die Krankheitserreger finden und wirkungsvoll bekämpfen.

Z. B. Robert Koch (1843 - 1910)

- Kultiviert den Erreger des Milzbrands und beschreibt den Lebenszyklus.

- Nobelpreis 1905: Für die Entdeckung der Tuberkulose-Bazillen.

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: freiewelt.net - Der Piks
« Antwort #5 am: 06.09.2021 - 15:03 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Wir können immer mehr!

Zu Adorján Kovács 09:45

Pest, Milzbrand und Tuberkulose sind bakterielle Infektionskrankheiten.

Corona ist eine Virusinfektion. Die Analyse und Bekämpfung ist wesentlich schwieriger, da z. B. Viren wesentlich kleiner sind.

Die heutige Medizin kann auch Viren analysieren und entwickelt sogar komplexe Impfstoffe.

Hier sehen streng religiöse Menschen auch, wie wichtig die Naturwissenschaften sind und das Religionen keinen Beitrag zu unserer modernen medizinischen Versorgung leisten können.